Meine Schule





heute in der Mensa

Die Mensa ist heute geschlossen.

Aktuelles

Tipps zum Lernen für Zuhause: Numicon

von Edwin Becker, 04.05.2016, 14:00 Uhr

Numicon: Zahlenstrahl und Shapes 1 - 5 - Foto/Abbildung: Edwin Becker
Edwin Becker

Numicon ist ein Basismaterial zur Einführung in die Mathematik. Es eignet sich besonders für Kinder mit vermindertem Zahlenverständnis und Rechenschwäche. Kinder mit visuellem Lernzugang profitieren besonders von Numicon. Mit Hilfe strukturierter Muster werden Zahlen bildlich dargestellt. Durch das Erkennen von bekannten Mustern gelingt der Übergang vom zählenden Rechnen hin zur abstrakten Arithmetik. Das bedeutet, dass das ermüdende Abzählen von Zahlenmengen nicht mehr notwendig ist und die Aufmerksamkeit auf eigentliche Rechenoperation gerichtet werden kann.

Bei Numicon handelt es sich um ansprechendes Material, das von Kindern gerne angenommen wird. Stabile farbige Kunststoffelemente bilden die jeweiligen Zahlen ab. Damit ist es möglich, Ziffern und Ziffernfolgen, Position auf dem Zahlenstrahl, Mengenerfassung sowie das Addieren und Subtrahieren (besonders im Zahlenraum bis 20) zu erlernen. Für Kinder mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten empfiehlt sich das Base-Board, da die gelegten Elemente dort nicht verrutschen können.

Durch das Zusammenlegen der einzelnen Elemente (Shapes) können Aufgaben gelegt werden. Auch Operationen, wie das Addieren oder Subtrahieren mit Zehnerübergang, sind möglich. (Abb. 2/3). Eine spezielle Fortbildung zur Benutzung des Materials ist nicht erforderlich, da das Material (fast) selbsterklärend ist. Die Anweisungen sind leicht zu verstehen und umzusetzen.
zum Artikel-Symbol weiterlesen

Medienkompetenz macht Schule

von Marcus Wald, 03.05.2016, 09:43 Uhr

Frau Jung nimmt die Urkunde für die IGS Remagen entgegen - Foto/Abbildung: Pädagogisches Landesinstitut RLP, Ronny Schwarz
Pädagogisches Landesinstitut RLP, Ronny Schwarz

Staatssekretär Hans Beckmann persönlich überbrachte die erfreuliche Nachricht: Die IGS Remagen ist Projektschule im Landesprogramm "Medienkompetenz macht Schule". Für den Ausbau der IT-Ausstattung der Schule stehen damit rund 25.000,00 EUR aus Landesmitteln bereit.

Im Zuge des auf drei Jahre angelegten Projekts wird das schulische Medienkonzept entwickelt. Die nachhaltige Einbindung digitaler Materialien im Unterricht steht darin ebenso im Mittelpunkt wie die Stärkung der Schülerinnen und Schüler im Bereich der neuen Medien.

Schnuppervorlesungen am Campus Koblenz

von Marcus Wald, 03.05.2016, 09:25 Uhr

Logo des 'Netzwerk Campus Schulen'

Im Rahmen der Kooperation "Netzwerk Campus Schulen" mit der Universität Koblenz-Landau weisen wir gerne auf die Schnuppervorlesungen in den nächsten Wochen und Monaten hin.

Für unsere Schülerinnen und Schüler ist insbesondere die Informatikvorlesung "Aufbau eines Prozessors" am 11. Mai 2016 interessant. Die übrigen Veranstaltungen richten sich primär an höhere Klassenstufen - aber ein Blick über den Tellerrand schadet ja bekanntlich nicht.

Nähere Informationen können dem beiliegenden Flyer entnommen werden.

Begegnung mit (Hilfe) der Kunst

von Marcus Wald, 02.05.2016, 10:13 Uhr

Schülerbegegnung Polen 2016

Ein Reisebericht der Schülerinnen und Schüler des WPF Kunst und visuelle Kommunikation Klasse 7, die 1 Woche in Polen verbrachten:

Montag/Dienstag – Anreise

Um 15 Uhr trafen wir uns in Bonn auf dem Fernbusparkplatz, von dem aus wir eine halbe Stunde später losfuhren. Wir nutzten einen Linienbus, der fast täglich nach Polen fährt. Die meisten Mitreisenden waren Polen und konnten kein Deutsch; mit der Reiseleitung unterhielten wir uns auf Englisch.

Von Bonn aus fuhren wir nach Koblenz, Frankfurt/Main und Gießen, wo überall noch Fahrgäste zustiegen. Auch danach gab es alle zwei Stunden eine Pause, bevor wir nach fast 17 Stunden Fahrt in Oppeln ankamen. Am Busbahnhof nahm uns Beata Zgolik in Empfang, die das Programm für unsere Begegnung organisiert hatte. Mit einem Bus wurden wir zur Pension gefahren, die mitten im Wald liegt. Sie liegt direkt an einem See mit einen breiten Sandstrand.
zum Artikel-Symbol weiterlesen

Album-Symbol Fotoalbum anzeigen

5er: Ich schenk dir eine Geschichte – Welttag des Buches

von Julia Kranzl, 02.05.2016, 09:20 Uhr

Welttag des Buches 2016 - Foto/Abbildung: Julia Kranzl

In der vergangenen Woche machten sich alle Fünftklässler gemeinsam mit ihren Deutschlehrern auf den Weg in die ortsansässige Buchhandlung „Buchsalon Hauffe“, um am Welttag des Buches dem Lesen eine besondere Stellung einzuräumen. Die gesamte Schülerschaft war merklich gespannt und aufgeregt, denn sie wussten, dass sie ein Buch geschenkt bekommen sollten. Viele von ihnen wünschten sich eine spannende Abenteuergeschichte, bei der man mit den Protagonisten mitfiebern und es kaum aushalten kann, das Ende zu erfahren. Sie wurden nicht enttäuscht.

Als Herr Hauffe ihnen den Titel des Buches „Im Bann des Tornados“ verriet, ging ein Raunen durch die Menge und man blickte in zufriedene und zugleich auch neugierige Gesichter. Die Vorfreude auf das Lesen war somit geweckt und nachdem das erste Kapitel bereits in der Buchhandlung vorgelesen wurde, konnten die Schüler auf dem Rückweg ihre neuen Bücher kaum aus den Händen lassen. Alle waren sich einig: Es war ein gelungener Welttag des Buches, der die Freude an der Literatur in den Mittelpunkt rückte und den ein oder anderen Lesemuffel überzeugen konnte, dass Lesen nicht nur Anstrengung bedeutet, sondern auch unglaublich viel Spaß machen kann.

ältere Einträge