Meldungen

Erste Schulpatenschaft der IGS Remagen unterzeichnet

von Marcus Wald, 17.11.2013, 09:24 Uhr

Nach Unterzeichnung der Patenschaftsurkunden

"Welchen Beruf möchte ich nach der Schule erlernen?" - diese Frage beschäftigt auch die Schüler spätestens ab der 8. Klasse. Ihnen soll die Beantwortung erleichtert werden - durch Schulpatenschaften mit Unternehmen. Eine solche hat die IGS Remagen nun erstmals mit der Firma Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG abgeschlossen.

Um die Nachhaltigkeit der neuen Kooperation zu sichern, wurde mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz eine schriftliche Vereinbarung zwischen Unternehmen und den beiden Schulen im Schulzentrum Remagen erstellt. Diese Kooperationsvereinbarung wurde am 8. November von den beiden Schulleitern Karl Maron (Realschule plus) und Marcus Wald (IGS) sowie von Bernd Karbach, Ausbildungsleiter bei Lidl, unterzeichnet.

Fortsetzung:

Karl Maron, Schulleiter der Realschule plus, betonte dabei die Bedeutung von Schulpatenschaften dafür, den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern. IGS-Schulleiter Marcus Wald: "Wir haben jetzt einen Partner an der Seite, der Praktika- und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellt, Arbeitsplatzerkundungen und Bewerbungstrainings durchführt. Das ist eine Win-win-Situation für beide Seiten: Lidl sucht dringend Nachwuchs und wir wollen die Chancen unserer Schüler vergrößern, einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden."

In der Vereinbarung sind die geplanten Projekte der Bildungspartner festgehalten. Es ist auch beschrieben, in welchen Berufe das Unternehmen ausbildet, was es von seinen Bewerbern erwartet oder auch, wie man sich bei einem Bewerbungsgespräch verhält. Weiterhin bietet die Firma Lidl interessierten Schülern Betriebsführungen an.

"Es ist wichtig, dass wir uns Nachwuchskräfte sichern. Deshalb nimmt die Ausbildung einen sehr hohen Stellenwert bei uns ein. Sie ist vielseitig und intensiv.", erklärt Bernd Karbach, Ausbildungsleiter bei Lidl.

Bei der IHK ist man zuversichtlich: "Ich bin sicher, dass die geplanten Aktivitäten sehr gewinnbringend für alle Beteiligten sein werden", so Nadine Giejlo, zuständige Projektleiterin der IHK Koblenz.

Die IHK Koblenz hat gemeinsam mit den regionalen Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU) bereits 370 Schulpatenschaften auf den Weg gebracht.

Pressemitteilung der IHK Koblenz (verändert)