Meine Schule





| Zugangsdaten vergessen?

Dokument-Abruf

Dokument-ID: 

Unsere Lernplattformen

Lernplattform
Lernplattform öffnen

E-Mail-Adresse = Benutzername
lt. Aufkleber + "@igs-remagen.de"

Videokonferenzsystem
Videokonferenzsystem öffnen

Unsere Schülerzeitung

  • Schuelerzeitung

Unsere Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler
  • Mittagessenbestellung
  • Stunden- und Vertretungsplan

Aktuelles

5er: Aus Klassen werden Teams - Unser Sporttag

von Dominik Steinbacher, 23.09.2022, 09:52 Uhr

Fairplay beim Sporttag - Foto/Abbildung: Diana Schütte-Seitz

Dass gemeinsamer Sport zusammenschweißt, lässt sich alljährlich beim traditionellen Sporttag in der Einführungswoche unserer neuen Fünfklässler beobachten. Und so erlebten auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Klassenleitern in der Rheinhalle ihren ersten Team- und Sporttag. Dabei durchliefen sie klassenweise vier Stationen, in denen es darauf ankam, mit Teamwork und Geschick eine Aufgabe als Klasse möglichst schnell zu bewältigen. Ohne gute Absprachen hat man da keine Chance.

Beim Slalomparcours mit Luftballon und Hockeyschläger war Fingerspitzengefühl gefragt. Im Parcours und beim Werfen mussten die Sportlerinnen und Sportler zudem ihre Kraft, Treffsicherheit und Balance unter Beweis stellen. Ganz nah kam man sich beim Mattenwandern, wobei Kommunikation und Koordination der Schlüssel zum Erfolg waren. Zum Schluss wurde es noch einmal richtig spannend, als alle Klassen in einem Völkerballturnier gegeneinander antraten. Mit einem gemeinsamen Handshake, als Zeichen des Fairplays, endete ein anstrengender und erlebnisreicher Vormittag.

Telefonische Erreichbarkeit

von Marcus Wald, 23.09.2022, 08:55 Uhr

Aktuelles - Foto/Abbildung: Reinhard Grimm / pixelio.de
Reinhard Grimm / pixelio.de

Unsere Telefonanlage ist ausgefallen. Aktuell liegen uns keine Informationen vor, wann die Erreichbarkeit wieder hergestellt ist.

Bis auf Weiteres erreichen Sie uns über die Notfallnummer:

01 60 / 10 25 881‬

Wir melden an dieser Stelle, wenn die herkömmliche Erreichbarkeit wiederhergestellt ist.

Der Schulträger ist seit geraumer Zeit informiert und um eine Lösung bemüht.

Förderverein unterstützt das Wahlpflichtfach Ökologie mit Bewässerungssäcken

von Michaela Lohmer, 14.09.2022, 11:19 Uhr

Ackerarbeit - Foto/Abbildung: Lukas Isnardy (10a)

Auch an unserer Schule geht der Klimawandel nicht spurlos vorüber. Die Sommer werden immer heißer, es fällt immer weniger Regen und unsere Streuobstwiese leidet. Besonders die jungen Bäume, die wir erst 2020 gepflanzt haben, müssen regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt werden. Deshalb hat uns der Förderverein zahlreiche Bewässerungssäcke gespendet. Mit diesen großen Beuteln ist eine langsame, gleichmäßige Wasserversorgung gewährleistet und die Verdunstung wird verhindert. Noch vor den Sommerferien konnte die Vorsitzende des Fördervereins der IGS, Claudia Isnardy, die Bewässerungssäcke persönlich dem Wahlpflichtfachkurs 6 überreichen. Auf diese Weise waren die Säcke bereits in den Ferien im Einsatz.

Vielen Dank an den Förderverein und alle seine Mitglieder, dass sie unsere ökologische Arbeit an der Schule fleißig unterstützen!

7/8: Unsere Stufenleiterin stellt sich vor

von Sandra Rosa, 14.09.2022, 09:18 Uhr

Nicole Hofmann ist Stufenleiterin für die Stufen 7 und 8 - Foto/Abbildung: Sandra Rosa

In Windeseile ist ein ganzes Jahr vergangen. Zeit genug, um unsere Pädagogische Koordinatorin für die Jahrgangsstufen 7 und 8 auch einmal zu Wort kommen und ein Fazit ziehen zu lassen.
Im vergangenen Jahr kam Nicole Hofmann als neue Stufenleiterin für die Stufen 7/8 zu uns an die IGS. Sie war selbst Schülerin einer Gesamtschule und absolvierte auch ihr Referendariat an einer Integrierten Gesamtschule. Zunächst führte es sie dann an die Realschule (plus) Neustadt/Wied, wo sie seit 2009 auch als Pädagogische Koordinatorin tätig war. Den Berufswunsch des Lehrers hatte sie bereits als Schülerin. Mit entgegengebrachtem Vertrauen in eigene Fähigkeiten möchte sie den jungen Heranwachsenden auf ihren Wegen zur Seite stehen und hofft natürlich, sie ganz nebenbei für ihre Fächer Bildende Kunst und Deutsch zu begeistern.

Über das vergangene Jahr sagt sie selbst:
"Wie im Fluge ist mein erstes Jahr an der IGS Remagen vergangen und ich kann sagen, dass ich angekommen bin. Kennengelernt habe ich offene Kolleginnen und Kollegen und eine neugierige und interessierte Schüler- und Elternschaft.
Liebegewonnen habe ich nicht nur den schönen Blick auf den Rhein, sondern auch diverse Aktionstage, meinen Aufgabenbereich als Stufenleiterin und noch vieles mehr. Ich freue mich auf alles, was noch kommt."

RhineCleanUp 2022 - Unser Beitrag

von Sandra Rosa, 12.09.2022, 12:31 Uhr

RhineCleanUp 2022 - Foto/Abbildung: Nadine Ciompa
Nadine Ciompa

Sie kennen sich aus, die Schüler der Integrierten Gesamtschule Remagen. Sie wissen, welche Konsequenzen Müll an den Böschungen, Ufern und auch im Rhein selbst kurzfristig, aber auch langfristig hat. Plastik wird zu Mikroplastik und verunreinigt nicht nur die Meere, sondern schädigt auch den Menschen, welcher Meerestiere isst. Achtlos hingeworfener Schrott verunstaltet nicht nur das Bild der Natur, sondern wird Jahr um Jahr weiter zersetzt, wobei die Bestandteile in den Boden sickern. Klar, dass sich eine Abordnung der IGS unter der Leitung von Fee Staudacher auch in diesem Jahr wieder am Rhine Clean Up beteiligte.

In Streckenabschnitte eingeteilt sammelten Schüler, Eltern, Geschwister und Lehrer mit vielen Anderen in Deutschland am Samstag Müll und Weggeworfenes am Ufer zwischen Remagen und Kripp. Dabei entstanden Gespräche, in denen deutlich wurde, wie in vielen Familien bereits auf ressourcenschonende Lebensweise und Vermeidung von Müll geachtet wird: Beim Gassiegehen mit dem Hund wird als festes Ritual eine Mülltüte zum Einsammeln von Müll mitgenommen. Beim Einkauf werden bewusst Produkte gekauft, deren Haltbarkeitsdatum bald erreicht ist, um sie zu verbrauchen statt zu entsorgen. Obst und Gemüse wird saisonal gekauft, bei Ausflügen eine kleine Mülltüte mitgenommen. „Ich kann das wirklich nicht verstehen!“, sagt Johanna (12) wiederholt beim Anblick des gefundenen Mülls und bringt damit die Gedanken der Helfer auf den Punkt.

Wir bedanken uns bei Fee Staudacher, die bereits zum zweiten Mal die Initiative ergriffen und die Organisation für die IGS übernommen hat.

ältere Einträge