Meine Schule





Meldungen

5er: Mit Teamgeist und Spaß unterwegs

von Sandra Rosa, 04.09.2018, 08:54 Uhr

5er Stufenfahrt nach Leutesdorf - Foto/Abbildung: Marius May

Ende August hieß es für die fünften Klassen der Integrierten Gesamtschule in Remagen Koffer packen. Um einander besser kennenzulernen, fuhren einhundert Fünftklässler und ihre Klassenlehrerinnen und -lehrer mit dem Bus in den malerisch gelegenen und von Weinbergen umrahmten Fremdenverkehrsort Leutesdorf. Nach der Ankunft in der modernen Jugendherberge, dem Beziehen der gemütlichen Zimmer mit Rheinblick und einem stärkenden Mittagessen erkundeten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die urigen Gassen der verschlafenen Gemeinde mit Hilfe einer Rallye, in deren Verlauf spannende Fragen zur Geschichte des Ortes zu beantworten waren. Einige der 35 Fragen waren recht knifflig, doch durch Beharrlichkeit und beherztes Nachfragen bei Einheimischen gelang es den Kindern letztendlich, die meisten Aufgaben zu lösen. Neben der Rallye war am ersten Tag durch zahlreiche Spiele, die von den Klassenleiterteams angeleitet wurden, für viel Bewegung und Abwechslung gesorgt. So verbrachten die Schülerinnen und Schüler nach dem leckeren Abendessen einige vergnügliche Stunden auf der großen, vor der Jugendherberge gelegenen Wiese. Unter fast wolkenfreiem Himmel stellten sie sich Herausforderungen, die Geschicklichkeit sowie Gemeinschaftssinn erforderten.

Gefordert und gefördert wurde der Zusammenhalt auch am zweiten Tag des Aufenthalts. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein zeigten die Erlebnispädagogen von „Mit Sack und Pack“ den Kindern, wie wichtig Geschlossenheit, Vertrauen und gemeinsame Planung zur Bewältigung komplexer Aufgaben sind. Nur durch gute Absprachen und Teamgeist gelang den Schülerinnen und Schülern beispielsweise das Wenden einer Plane, auf der alle Teilnehmer mit beiden Füßen stehen mussten. Einer der Höhepunkte war an diesem Tag sicherlich das Balancieren auf einer Slackline, das den Kindern viel Mut abverlangte, aber nach dem erfolgreichen Überqueren für stolze und strahlende Gesichter sorgte. Mit gemeinsamen Spielen ging auch der zweite Abend lustig zu Ende, sodass Heimweh gar nicht erst aufkommen konnte.

Als die Zimmer geräumt und gefegt waren, nutzten die Fünftklässler am nächsten Morgen die Zeit noch einmal für ausgiebiges Toben und Herumalbern auf dem Spielplatz der Jugendherberge, um schließlich die Heimreise anzutreten. Drei erlebnisreiche und sonnige Tage haben die Klassen zusammengeschweißt und die Gemeinschaft gestärkt. Zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken können die Kinder nun wieder in den Schulalltag starten. (Bericht: Team 5)

Album-Symbol Fotoalbum anzeigen