Meine Schule





Meldungen

7er Lernwerkstatt: Kreatives Schreiben

von Amelie Jülich (7a) und Michaela Lohmer, 17.05.2019, 10:51 Uhr

Autorenantwort - Foto/Abbildung: Michaela Lohmer

Talentschmiede Kreatives Schreiben
In unseren Lernwerkstätten werden Themen aus dem Unterricht vertieft, aufgefrischt oder mal etwas ganz Neues ausprobiert. In unserer letzten Talentschmiede der Lernwerkstatt Deutsch hatten wir das spannende Thema Kreatives Schreiben. Eine Herausforderung für uns war das Verfremden eines bekannten Märchens. Als Anregung lasen wir aus dem Buch „War einmal was?“ von Lexy Sky die Geschichte von Rapunzel, die sich allerdings als gar nicht so mädchenmärchenhaft entpuppte.

In Kontakt mit der Autorin
Wir mussten feststellen, dass die Arbeit eines Märchenschreibers gar nicht so leicht ist und so erwuchs die Idee, dass wir doch einfach die Autorin fragen könnten, wie lange sie für das Schreiben ihres Buches gebraucht hatte. Wir haben also der Autorin Briefe mit vielen interessanten Fragen wie zum Beispiel „Verdienen Sie genug mit Ihren Büchern?“ oder „Wie lange dauert es, ein Buch zu veröffentlichen?“ geschrieben. Mit einer Antwort haben die meisten von uns gar nicht gerechnet. Umso überraschter waren wir, als nach den Osterferien tatsächlich alle Schülerinnen und Schüler, die der Autorin einen persönlichen Brief geschrieben hatten, eine persönliche Antwort bekamen. Alle unsere Fragen sind nun beantwortet! Man sieht, dass es sich lohnen kann, etwas zu probieren, auch wenn man sich keinen großen Erfolg ausrechnet und große Buchautoren sich durchaus für die Meinung von Schülerinnen und Schülern interessieren.

Buchempfehlung
Für alle, die neugierig geworden sind und bekannte Märchen aus einem anderen Blickwinkel lesen möchten, empfehlen wir das Buch „War einmal was? Eine etwas andere Märchensammlung“ von Lexy Sky.