Meine Schule





Meldungen

IGS im Einsatz für Demokratie

von Sandra Rosa, 21.11.2019, 09:13 Uhr

9er/10er: Aktiv am Tag der Demokratie - Foto/Abbildung: Sandra Rosa

„Aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen“, wusste schon Johann Wolfgang von Goethe. Dies müssen wohl auch die Neunt- und Zehntklässler der IGS Remagen im Sinn gehabt haben, als sie ihre Demokratieprojekte am vergangenen Wochenende im Rahmen des Remagener Tags für Demokratie vorstellten.

Dass sie sich engagieren würden, war lange vorher klar. Und so wurde eigens einer der Projekttage dem Tag der Demokratie gewidmet. „Wir sind für Toleranz und gegen Diskriminierung“, wollten sie sagen und damit an die Öffentlichkeit gehen. Und so wurden die Besucher eingeladen, eine aus Kartons gebaute Mauer mit gängigen Vorurteilen einzureißen und umzuwidmen. Die Mauer wurde abgetragen und Brücken der „Toleranz“, des „Verständnisses“ und der „Freiheit“ an ihre Stelle gebaut. Auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer erkundete den Stand der IGS und zeigte sich begeistert vom vielfältigen Engagement der jungen Menschen.

Eines der Kunstprojekte zeigte die Comicfigur Obelix, wie sie einen Hinkelstein aus der Brücke von Remagen entfernt und in die Welt trägt. Auch mehrere aus dünnen Holzplatten gesägte Puzzle konnten die Besucher lösen, um die Silhouetten unterschiedlicher Menschen zu erhalten, die alle durch die anerkannten Menschenrechte miteinander verbunden sind.
Auch mit Fake News hatten die Schüler sich beschäftigt und wussten sehr genau, wie man diese entlarven kann. Weitere Projekte zeigten die Vielfalt der Kulturen an der eigenen Schule und die Verschiedenheit der Sprachen, die an der Schule gesprochen und erlernt werden kann. Spontan schlossen sich die Schüler auch anderen Gruppen an und standen für Demokratie ein. Sie können etwas bewegen, das wurde allen Anwesenden klar. Ein gutes Gefühl.

Album-Symbol Fotoalbum anzeigen