Meine Schule





Meldungen

44 Jahre Knast – Aktionstag der 8. Klassen

von Leni Lorsche (8a) und Leandra Moritz (8a), 03.12.2019, 15:00 Uhr

44 Jahre Knast - Foto/Abbildung: Michaela Lohmer

Thema des letzten Aktionstages der Klassenstufe 8 war die ehrenamtliche Arbeit im Gefängnis. Die Mutter von Kai von Westerman berichtet in einem Dokumentarfilm über ihre Arbeit im Gefängnis. Die ersten 2 Stunden wurde der Film in der Schulaula abgespielt und leise verfolgt. Kai musste als Kind oft Anrufe mit dem Satz „Mama ist mal wieder im Knast“ beantworten. Als eine der Ehrenamtlichen führt sie mit den Inhaftierten Gespräche in Gruppen, besucht sie einzeln und begleitet diese teils über viele Jahre, einige über Jahrzehnte, und bildet so die Brücke „nach draußen“. Und das seit 1974.

Kai von Westerman ist freiberuflicher Kameramann und Dokumentarfilmer. In dem Film, der von Kai selbst gedreht wurde, erzählt sie von Gefangenen und ihren Straftaten. Vor allem aber, wie man dazu beitragen kann, dass die Häftlinge nach der Entlassung nicht rückfällig werden. 23 Stunden Interview galt es zu verdichten auf eineinhalb Stunden Film. Zweifellos ist seine Mutter eine faszinierende Erzählerin. Nach dieser super spannenden Dokumentation fanden sich die vier Klassen in den Klassenräumen zusammen. Kai von Westerman besuchte immer zwei Klassen zusammen und beantwortete dort ihre Fragen. Nach 20 Minuten wechselte er zu den nächsten. Aus diesem Aktionstag lernten wir viel über das Ehrenamt, Straftaten und ihre Folgen und über Gesetze, und dass man sie auf keinen Fall brechen sollte.