Meine Schule





Meldungen

Jung trifft Alt: Generationenprojekt gestartet

von Sandra Rosa, 10.01.2020, 11:55 Uhr

Start des Generationenprojektes 'Jung trifft Alt' - Foto/Abbildung: Jasmin Wilhelmi

Dass gemeinsames Essen verbindet, ist keine neue Erkenntnis. Vielleicht hatten die Fünft- und Sechstklässler der Koch-AG genau diesen Einfall. So kamen sie in der Vorweihnachtszeit auf die Idee, gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren der Residenz Curanum einen gemütlichen Nachmittag bei Selbstgebackenem, Kaffee und Tee zu gestalten.

Da wurde ausgerollt, ausgestochen und nicht zuletzt dekoriert, nachdem man die Gäste erst einmal in der weiträumigen und festlich geschmückten Schulküche aufs Herzlichste willkommen geheißen hatte. Besonders begeistert waren die Schüler jedoch von den Gesprächen, auf die sie allesamt eine Antwort bekamen. Sie erfuhren, dass ein ehemaliger Berufsmusiker unter den Gästen war und wollten sofort wissen, was er von Beethoven halte. Ob sie Lichterketten auch so gerne möge wie die Kinder, wurde eine weitere Bewohnerin gefragt. Die Gespräche ebbten nicht ab, so dass beim gemeinsamen Verzehr der Naschereien die Zeit wie im Fluge verging.

Angeleitet wurde das Projekt von den GTS-Koordinatoren Jasmin Wilhelmi und Alexander Krause in Zusammenarbeit mit der Leiterin des Allgemeinen Sozialen Dienstes Maria Thielen. Die Resonanz auf die erste Einladung war so positiv, dass ein weiterer Besuch noch vor Ostern stattfinden wird. Ob wieder gebacken wird, sei dabei noch nicht ganz klar, so Jasmin Wilhelmi, die ebenfalls begeistert von den Aussagen der jungen wie alten Menschen ist. Auch eine Gegeneinladung des Curanum gibt es inzwischen. Erik Loosen (5a) brachte es an diesem Tag auf den Punkt: „Es war so schön, dass Sie da waren! Das hat richtig Spaß gemacht!“ Damit ist klar: Fortsetzung folgt.