Meine Schule





heute in der Mensa

Die Mensa ist heute geschlossen.

Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler

Aktuelles

7-9er: Nachmittagsunterricht am Montag

von Marcus Wald, 06.06.2018, 09:45 Uhr

Aktuelles - Foto/Abbildung: Reinhard Grimm / pixelio.de
Reinhard Grimm / pixelio.de

Aus dienstlichen Gründen entfällt

am kommenden Montag,
11. Juni 2018


in den Klassen 7-9 der Nachmittagsunterricht. Sofern im Einzelfall eine Betreuung durch die Schule gewünscht wird, bitten wir um entsprechende Mitteilung, damit diese eingerichtet werden kann.

Der Unterricht in den Klassen 5a, 5b bzw. 6a und 6b findet regulär statt.

8er KvK: Do zobaczenia w Opolu - Unsere deutsch-polnische Schülerbegegnung in Oppeln

von Dagmar Ackermann, 06.06.2018, 09:40 Uhr

Mit der Sprache der Kunst - Der WPF-Kurs KvK zu Gast in Polen - Foto/Abbildung: Sarah Kamm

Mittwoch, 25. April 2018
Auch an diesem Tag ging es wieder früh los. Nachdem wir die lange Wegstrecke von der Pension bis zur Bushaltestelle an der Hauptstraße in 40 Minuten zu Fuß zurückgelegt hatten, waren wir eigentlich nur noch froh, jetzt mit dem Linienbus weiterfahren zu können. Wären da nicht sprachliche Missverständnisse aufgekommen, hätte das wahrscheinlich auch geklappt. Nachdem wir dem Busfahrer auf Polnisch versehentlich eine falsche Schüleranzahl für die Tickets angegeben hatten, nämlich eine zu hohe Ticketanzahl, war das Durcheinander perfekt. Wir sollten nun auch alle Tickets kaufen, hatten dafür aber nicht das passende Geld dabei und es waren doch auch definitiv weniger Schüler. Nach längerer Wartezeit ließ sich der Busfahrer doch erweichen, wir konnten die richtige Anzahl kaufen und nun konnte unsere Fahrt nach Oppeln endlich starten. Aber das sollte nicht das einzige Problem mit Busfahrern an diesem Tag bleiben.

Endlich angekommen ging es auch gleich mit unserem heutigen Programm los: Polnische und deutsche Schüler wurden gemischt und sollten zu Fuß eine Stadtrallye bewältigen. Jede Gruppe hatte die gleichen zehn Fragen, die auch noch auf Englisch gestellt waren. Noch eine Hürde zusätzlich! Aber wir schafften es alle und kamen wieder gut zum vereinbarten Ort zurück. In diesem Park machten wir eine große Pause und konnten dabei unser Lunchpaket essen. Danach gingen wir alle in den Oppelner Zoo. Nie hätten wir gedacht, dass dieser Zoo so schön gelegen ist und uns so viele verschiedene Tiere bot: Giraffen, Kamele, Riesenspinnen, Wölfe, Erdmännchen, Emus, Zebras usw. Leider hatten wir mit zwei Stunden doch zu wenig Zeit und hätten uns dort gerne noch viel länger aufgehalten.
zum Artikel-Symbol weiterlesen

Themen der kommenden SEB-Sitzung

von Isabell Wahler, 05.06.2018, 10:06 Uhr

für Eltern - Foto/Abbildung: Skadie / stock.xchng
Skadie / stock.xchng

Der Schulelternbeirat informiert über seine nächste Sitzung am 20. Juni 2018, in welcher unter anderem über Folgendes gesprochen werden wird (Auszug aus der Tagesordnung):

  • Spendenlauf / Sommerfest - Rückblick
  • Aktuelles aus der Schule
  • Geselliger Ausklang des Schuljahres

Da wir uns als Stellvertreter aller Eltern "unserer Schule" sehen, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Fragen, Anregungen und Ideen per E-Mail mitteilen, damit wir in Ihrem Sinne an der Umsetzung arbeiten können: seb@igs-remagen.de

8er KvK: Do zobaczenia w Opolu - Unsere deutsch-polnische Schülerbegegnung in Oppeln

von Dagmar Ackermann, 05.06.2018, 09:18 Uhr

Mit der Sprache der Kunst - Der WPF-Kurs KvK zu Gast in Polen - Foto/Abbildung: Sarah Kamm

Dienstag, 24. April 2018
Nach dem Frühstück holte uns nicht weit von unserer Pension entfernt der Bus ab, der uns zu unserem heutigen Ausflugsziel bringen sollte, nämlich nach Breslau. Nach ca. zwei Stunden erreichten wir die Stadt, die ungefähr 100 km von Oppeln entfernt liegt. Nach unserer Ankunft führte uns eine Stadtführerin durch einzelne Gassen, an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei und erzählte uns vieles über Breslau. Sie sprach durchgehend auf Deutsch, was aber natürlich die polnischen Schüler ziemlich anstrengend fanden.

Besonders beeindruckend fanden wir die kleinen Zwerge aus Bronze, die überall verteilt in der Stadt zu finden sind. Über 400 verschiedene Zwerge sieht man, wenn man besonders gut guckt, an Straßenecken, auf Mauern oder Fensterbänken, an Restaurants, etc. Mittlerweile sind diese Zwerge das Erkennungszeichen von Breslau und ein polnischer Künstler stellt sie her. Wenn man möchte, kann man sich auch einen eigenen Zwerg aus Bronze gießen lassen. Da gab es sogar einen Zwerg, der auf der Fensterbank des ehemaligen Gefängnisses saß. Er hielt mit seinen beiden Händen die Gitterstäbe fest und hatte eine Kugel am Fuß befestigt. Das sah ziemlich witzig aus. Ein weiterer Zwerg, über den wir uns amüsierten, hatte neben einem Bankautomaten auch für sich einen kleinen Zwergen-Automaten und es sah so aus, als hätte er sich gerade ein paar Geldscheine gezogen. Nach der Stadtführung hatten wir dann mal Zeit für uns und konnten alleine durch die Stadt gehen. (WPF-Kurs Kunst und visuelle Kommunikation)

Morgen erfahren Sie an dieser Stelle mehr über unseren dritten Tag.

Musik als Lingua Franca - das diesjährige Sommerkonzert unserer Schule

von Sandra Rosa, 04.06.2018, 08:21 Uhr

Sommerkonzert 2018 - Foto/Abbildung: Sandra Rosa

Premieren, Altbewährtes und Abschiede – so voller Überraschungen zeigte sich das diesjährige Sommerkonzert des Remagener Schulzentrums. Knapp 250 Akteure gab es auf der Bühne zu bestaunen, mal laut und imposant, mal leise und getragen.

Traditionell zeigen beim Sommerkonzert die Bläsergruppen 5 und 6 ihr Können. Den Anfang machten die Fünftklässler unter der Leitung von Stefan Noß, die bewiesen, dass man nach einem Jahr gemeinsamen Spiels doch über ein breites Repertoire an Stücken verfügt. Insbesondere bei den schnellen Schlusstakten von 'Old Macdonald had a band' sah man den jungen Musikern aber auch dem Publikum die Freude förmlich an. Der Auftritt der Sechstklässler unter der Leitung von Franz Janson wiederum bewies bei der Präsentation klassischer Stücke (L. v. Beethoven: Ode an die Freude) wie auch Filmmusiken (J. Williams: Jurrassic Park) wie voluminös und kraftvoll so ein Orchester aufspielen kann. In der Big Band der IGS, die ab der Klassenstufe 7 besucht werden kann, zeigten zum zweiten Mal auch Lehrerinnen (S. Kamm, J. Wilhelmi) ihr Können an den Klarinetten und bewiesen, dass Musik an der IGS Remagen in allen Fachbereichen groß geschrieben wird.

Eine Premiere und auch den ersten rührenden Moment erlebten die Zuschauer, als die Bühne sich langsam mit 150 Schülerinnen und Schülern füllte, die Tim Bendzkos 'Keine Maschine' so voller Inbrunst sangen, dass allen Anwesenden klar wurde, hier ist gemeint, was gesagt bzw. gesungen wurde. Der Unterstufenchor war zum Leben erwacht und wird sicherlich auch in Zukunft weiter in Erscheinung treten, so Franz Janson, einer der beiden Leiter des Chores. Die Musical-AG unter der Leitung von Michael Bruchmann hatte sich ein ganzes Jahr lang ausgiebig mit Ritter Rost und der Hexe Verstexe beschäftigt. Deutlich merkte man, wie sicher alle Beteiligten waren und wie unbefangen auch kleinere Schülergruppen ihre Lieder und Raps präsentierten. Ohrwurm gefällig? „Räuber sein ist herrlich, aber auch gefährlich“, kann man da nur sagen.
zum Artikel-Symbol weiterlesen

Album-Symbol Fotoalbum anzeigen

ältere Einträgeneuere Einträge