Meine Schule





Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler
  • Mittagessenbestellung

Aktuelles

9er/10er: Theater-Abo der Stadt Bonn

von Darina Kassner (10d), 07.05.2019, 09:00 Uhr

Theaterabo - Foto/Abbildung: Christine Blinn

Nun schon zum dritten Mal konnten die Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse der IGS Remagen im Rahmen des Theaterabos drei völlig unterschiedliche Theateraufführungen besuchen.

Bereits im Dezember 2018 stand das erste Stück auf dem Programm: Friedrich Dürrenmatts 'Die Physiker', aufgeführt in den Kammerspielen in Bonn Bad Godesberg. Eine Tragikomödie, die es in sich hatte, mit einem eindrucksvollen Bühnenbild, einer überwältigenden schauspielerischen Leistung und mit Sitzen in der ersten Reihe, weshalb uns der Besuch definitiv im Gedächtnis blieb.
Beeindruckend ging es im Januar gleich weiter mit dem Besuch der Bonner Oper. Die von Richard Wagner komponierte romantische Oper 'Lohengrin' versetzte uns Zuschauer in einer viereinhalb Stunden langen Inszenierung in große Faszination. Durch das große Stimmvolumen und die imposante Anzahl an Schauspielern bekam der ein oder andere von uns auch Gänsehaut.

Anfang März stand dann auch leider schon der letzte Besuch auf dem Plan. Das Theaterstück 'Liliom' beschäftigte sich mit der Frage, ob jemand, der andere ins Verderben stürzt, dennoch ein guter Mensch sein kann? Ferenc Molnárs poetisches, komisches und zugleich tieftrauriges Stück hinterließ in einer lebhaften Inszenierung bleibenden Eindruck.

Abschließend hat sich die Teilnahme am Theaterabo wie die Jahre zuvor sehr gelohnt und wir hoffen natürlich, dass das Theater Bonn uns diese Möglichkeit nächstes Jahr erneut bietet.

WPF Französisch: Une aventure à Metz

von Jennifer Haubrichs (7c), Aylin Köybasi (7b), Leandra Moritz (7a), Stefani Nacheva (7a) und Jasmin Wilhelmi, 03.05.2019, 09:15 Uhr

Metz - Foto/Abbildung: Jasmin Wilhelmi

Die Französischkurse der Stufen 7 und 8 sowie die Schülerinnen und Schüler der DELF-AG stiegen eines Morgens in den Bus und los gings Richtung Frankreich in die Stadt Metz. C'est un voyage de trois heures! Diese Zeit verbrachten die Schüler spielend oder schlafend, schließlich war es noch sehr früh. À Metz nous avons fait un rallye et nous avons pris des photos. Die Aufgabe in Metz war es, Sehenswürdigkeiten zu suchen und sich in der Gruppe mit diesen zu fotografieren. Um die Fragen zu den Bauwerken oder Plätzen beantworten zu können, mussten Passanten - natürlich auf französisch - angesprochen werden.

Eine weitere Aufgabe war es, Obst, Gemüse, Käse oder Schokolade einzukaufen und dabei zunächst nach den Vorlieben der Verkäufer zu fragen. Mais c'est très cher en France! Nach diesen kleinen und kommunikativen Abenteuern stand Geschichte auf dem Tagesprogramm: Nous avons visité le musée de la Cour d'Or. Dort gab es einige Informationen zur gallo-römischen und mittelalterlichen Geschichte der Stadt Metz. À 16 heures et quart nous sommes rentrés à l'IGS avec notre bus. Gegen 19:15 Uhr erreichten wir wohlbehalten Remagen und fuhren mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck nach Hause.

C'était une belle journée! À bientôt Metz!

Grüne IGS: Eine Streuobstwiese für unsere Schule

von Matthias Lindlahr (7a), Michaela Lohmer und Fabian Marquardt (7a), 02.05.2019, 09:28 Uhr

Streuobstwiese - Foto/Abbildung: Michaela Lohmer

Das Wahlpflichtfach Natur und Wir 7 hat sich im vergangenen halben Jahr intensiv mit der Planung einer Streuobstwiese beschäftigt. Wir haben lange recherchiert, welche Bäume für uns geeignet sind, wo sie auf dem Schulgelände stehen können und vor allen Dingen, warum man eine solche Wiese an der Schule haben sollte. Dabei haben uns folgende Argumente besonders überzeugt: Eine Streuobstwiese liefert viel Nahrung für die Schulbienen, steht für nachhaltiges Arbeiten und vergrößert die Artenvielfalt.

Zu unserem Glück bot sich die Firma Messebau Bestmann International aus Remagen an, unser Projekt zu finanzieren. Die Firma nutzt Rohstoffe und unterstützt dafür zum Ausgleich Naturschutzwaldprojekte. Durch den Landschaftsgärtner Herrn Post wurde die Streuobstwiese angelegt und auch er hat sich, um unsere Wiese zu unterstützen, an der Finanzierung beteiligt. Ein herzliches Dankeschön an die Firma Bestmann und Herrn Post!

Wir freuen uns auf die Blüten im Frühjahr, wenn die Bienen sie umschwirren und auf die Früchte im Herbst, wenn alle Schülerinnen und Schüler Gesundes naschen können. Deshalb möchten wir euch, liebe Schülerinnen und Schüler, die ihr so gerne Fußball spielt, um folgendes bitten: Achtet in Zukunft auf die jungen Bäumchen. Sie brauchen doch noch sehr unsere Rücksichtnahme!

8er: Der Klimawandel betrifft uns alle! - Aktionstag zum Thema Klimawandel

von Murat Bebek (8c) und Kerstin Otto, 02.05.2019, 09:00 Uhr

Aktionstag Klimaschutz - Foto/Abbildung: Kerstin Otto

Ursachen und Folgen
Kennt ihr euren ökologischen Fußabdruck? Und wisst ihr auch, wie man ihn verringern kann? In der Klassenstufe 8 haben wir uns beim Aktionstag zum Thema „Klimaschutz“ mit diesen Fragen auseinandergesetzt und festgestellt, dass jeder zum Klimaschutz beitragen kann und auch sollte. Mit dem Film „Immer noch eine unbequeme Wahrheit“ des ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore, der die Gefahren des Klimawandels und die Folgen der Erderwärmung aufzeigt, stiegen wir in das Thema ein. Darüber hinaus beschäftigten wir uns in Gruppenarbeit mit den Themen CO2-Ausstoß, Folgen des Klimawandels für den Menschen und für die Tier- und Pflanzenwelt, und auch mit Maßnahmen, wie man selbst zum Klimaschutz beitragen kann. Zu diesen Themen erstellten wir Plakate, auf denen unsere Ergebnisse dargestellt sind.

Aufgepasst!
Das Ergebnis des Tests zum eigenen ökologischen Fußabdruck löste so große Verwunderung aus, dass man schnell zahlreiche Ideen sammelte, wie man seinen persönlichen hohen Wert verringern könnte: „Nicht so viel Auto fahren! Man sollte öfter zu Fuß gehen oder das Fahrrad nehmen.“ oder: „Der Energiedienst in unserer Klasse sollte noch bewusster darauf achten, dass Fenster nur zum Lüften geöffnet werden und dass der Laptop nicht unnötig läuft, wenn er gar nicht benutzt wird.“ Das Resümee unseres Tages lautete somit: Wir können alle etwas dazu beitragen, um uns und zukünftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt zu erhalten.

Schöne Ferien

von Marcus Wald, 17.04.2019, 16:00 Uhr

Osterferien - Foto/Abbildung: Radke Schöne / pixelio.de
Radke Schöne / pixelio.de

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage ein frohes Osterfest und Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern erholsame Ferien!

Das Sekretariat ist werktags zwischen 9:00 und 13:00 Uhr geöffnet.

Der Unterricht beginnt wieder am Donnerstag, 2. Mai 2019.

ältere Einträgeneuere Einträge