Dokument-Abruf

Dokument-ID: 

Unsere Lernplattformen

Lernplattform
Lernplattform öffnen

E-Mail-Adresse = Benutzername
lt. Aufkleber + "@igs-remagen.de"

Videokonferenzsystem
Videokonferenzsystem öffnen

Unsere Schülerzeitung

  • Schuelerzeitung

Unsere Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler
  • Mittagessenbestellung
  • Stunden- und Vertretungsplan

Aktuelles

WPF Französisch: Et en plus, on parle français - Lebendige Spracherlebnisse in und außerhalb des Klassenzimmers

von Jasmin Wilhelmi, 02.12.2021, 12:48 Uhr

Das France Mobil zu Gast an der IGS Remagen - Foto/Abbildung: Jasmin Wilhelmi

Das France Mobil
Nach einem Jahr Pause freuten sich nun die Schülerinnen und Schüler der WPF Kurse Französisch 6 bis 9, dass die Lektorin Mathilde Zilliox mit der Aktion „France Mobil“ unsere Schule besuchte. Egal ob man gerade erst mit der Fremdsprache begonnen hat oder bereits einige Jahre Spracherfahrung sammeln konnte, bei den Animationen gab es für alle Altersgruppen das passende Angebot, bei dem es natürlich nur um eines ging: On parle français!

Die junge Französin motivierte und begeisterte für die französische Sprache, indem sie auf verschiedenste Art und Weise sprachlich aktivierte: Sei es mit dem Erhören einzelner Begriffe aus französischen Liedern, dem schnellen Finden von Wort- und Bildpaaren oder auch einem landeskundlichen Quiz. Leider ging der Vormittag viel zu schnell vorbei. Wir bedanken uns bei Mathilde Zilliox und freuen uns auf ein nächstes Mal.

Cinéfête
Für die Schülerinnen und Schüler des Französischkurses der Klassenstufe 10 stand ein Besuch des Films „Les Invisibles“ (Der Glanz der Unsichtbaren) auf dem Programm. Im Bonner Kino der Brotfabrik stand uns ein gesamter Kinosaal zur Verfügung, in dem aufmerksam der Geschichte, in der es um die Integration und Wiedereingliederung obdachloser Frauen in die Gesellschaft geht, gefolgt wurde. Trotz der ernsten Thematik wird auch mit Humor vermittelt, wie durch Zusammenhalt, Selbstvertrauen und soziales Engagement den Frauen eine neue Perspektive gegeben wird.

France Mobil und Cinéfête sind Angebote des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) in Kooperation mit dem Institut Français, um Schülerinnen und Schülern einen aktiven und authentischen Spracherwerb zu ermöglichen. Seit mittlerweile 20 Jahren sind junge Franzosen als Lektoren in Deutschland unterwegs, um an Schulen Animationen durchzuführen. Das Jugendfilmfestival Cinéfête wurde im Jahre 2000 ins Leben gerufen, um mit aktuellen Filmen einen Zugang zur frankophonen Welt, ihrer Sprache und Kultur zu schaffen. Jedes Jahr nehmen mehr als 100.000 SchülerInnen deutschlandweit an der Aktion teil.

Im Gespräch mit ... Matthias Niederée

von Christine Blinn, 02.12.2021, 08:43 Uhr

Herr Niederée - Foto/Abbildung: Matthias Niederée

Zu Beginn des neuen Schuljahres wurde das Team der IGS Remagen erneut verstärkt. Nachdem sich die neuen Kolleginnen und Kollegen nun etwas eingelebt haben, werden sie in den kommenden Wochen in unserer Reihe 'Im Gespräch mit...' an dieser Stelle vorgestellt werden. Den Anfang macht Herr Niederée.

Also, Herr Niederée, was hat Sie eigentlich ausgerechnet nach Remagen verschlagen?
Verschlagen trifft es wohl nicht so ganz, denn seit meinem zweiten Lebensjahr wohnte ich bereits in Remagen. Für mein Studium bin ich nach meinem Abitur nach Koblenz gezogen. Nun wohne ich seit zwei Jahren wieder in der Nähe von Remagen - nämlich in Heimersheim.

Zuvor haben Sie ja am Are-Gymnasium unterrichtet. Hat es Ihnen dort nicht gefallen?
Doch, es hat mir dort sehr gefallen, denn ich habe an meiner alten Schule sehr viel gelernt und konnte viele nette Kolleginnen und Kollegen kennenlernen. Aber dann wurde mir die Stelle in Remagen angeboten und dieses Angebot habe ich natürlich sehr gerne angenommen.

Und nun möchten Sie die Kinder der IGS unterrichten. Was genau wollen Sie ihnen denn beibringen?
In erster Linie natürlich die im Lehrplan vorgegebenen Kompetenzen. Aber selbstverständlich auch soziale Werte, Teamfähigkeit, Selbstvertrauen – insgesamt also eine kleine Vorbereitung für das spätere Leben.
Meine Fächer Biologie (Naturwissenschaften) und Sport kann man hervorragend kombinieren. Um ein gesundes und aktives Leben zu führen, kann ich den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung für dieses wichtige Zusammenspiel mit auf den Weg geben.

Das klingt, als seien Sie da ein richtiger Experte.
Ich stehe selbst zu 100% dahinter und bin zudem medizinisch sehr interessiert und halte mich so rund um das Thema Gesundheit und Ernährung auf dem Laufenden.
Während meines Studiums habe ich mehrere Jahre als Ernährungs- und Fitnesstrainer in einem Gesundheitscenter gearbeitet. Vor meinem Zivildienst habe ich außerdem eine mehrmonatige Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert und dann während meines Zivildienstes als Rettungssanitäter beim Deutschen Roten Kreuz gearbeitet.
zum Artikel-Symbol weiterlesen

künftige 11: Welche Fächer soll ich wählen?

von Gudrun Grandrath und Marius May, 30.11.2021, 15:13 Uhr

Aktuelles - Foto/Abbildung: Reinhard Grimm / pixelio.de
Reinhard Grimm / pixelio.de

Wir möchten allen interessierten Zehntklässlerinnen und Zehntklässlern mögliche Leistungskursfächer wie auch die neu einsetzenden Fremdsprachen Latein und Spanisch in Form von Onlinepräsentationen vorstellen. Hier werden zum Beispiel nachfolgende Fragen beantwortet:

Welche Inhalte erwarten mich in einem Leistungskurs bzw. in Spanisch oder Latein?
Welche Anforderungen werden an mich gestellt werden?
Was unterscheidet den Leistungskurs vom Grundkurs?

Schülerinnen und Schüler der IGS Remagen erhalten die Links zu den Präsentationsräumen über die Lernplattform.

Interessierte Schülerinnen und Schüler anderer Schulen melden sich bitte per Mail bei Herrn May (marius.may@igs-remagen.de) und erhalten anschließend die Zugangsdaten.

Termine für die Präsentationen über BigBlueButton lassen sich dem unten angehängten Plan entnehmen.

Viel Spaß bei den Veranstaltungen!

Infoabend für Grundschuleltern (3G mit Voranmeldung)

von Sandra Rosa, 29.11.2021, 10:00 Uhr

Aktuelles - Foto/Abbildung: Reinhard Grimm / pixelio.de
Reinhard Grimm / pixelio.de

Die IGS Remagen lädt die Eltern der Viertklässler im Kreis Ahrweiler herzlich zu einer Informationsveranstaltung am

Dienstag, 7. Dezember um
19:30 Uhr


in die Aula (Parkplatz Rheinhalle) der Schule ein. Vorgestellt werden das pädagogische Konzept der Schule sowie konzeptionelle Schwerpunkte.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage gilt die 3G-Regelung. Bitte erscheinen Sie nur, wenn Sie keinerlei Symptome haben und geimpft, genesen oder getestet sind. Der Testnachweis einer offiziellen Teststelle sollte nicht älter als 24 Stunden sein. Darüber hinaus bitten wir um Voranmeldung über das Sekretariat der Schule.

Die IGS bietet alle Abschlüsse einschließlich des Abiturs unter einem Dach. Sie setzt auf kooperatives Lernen und den Erhalt eines stabilen Klassenverbandes mit zwei Klassenleitern bis in die Jahrgangsstufe 9 bzw. 10. Durch umfangreiche Differenzierung und ein breites Wahlpflichtfach- und AG-Angebot sowie ein fest im Stundenplan verankertes Teamtraining geht die Schule auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse ihrer Schüler ein.

Der Anmeldezeitraum für die IGS beginnt bereits am Samstag, 29. Januar 2022 und erstreckt sich bis Samstag, 5. Februar 2022. Die Anmeldungen sind somit vor den Anmeldungen anderer weiterführender Schulen abgeschlossen. Unter 02642/4052811-0 können Termine für die Aufnahmegespräche vereinbart werden.

10er WPF Ökologie: Ahoi - Die Plastikpiraten sind wieder unterwegs

von Philipp Bombach (10c), 29.11.2021, 08:12 Uhr

Plastic Pirates - Foto/Abbildung: Dalya Demir (10c)

Der WPF Kurs Ökologie 10 hat erneut an der Aktion „Plastic Pirates“ teilgenommen. Dabei geht es um die Frage: „Wie verschmutzt ist unser Fluss?“ Um Ergebnisse zu dieser Frage zu bekommen, haben wir uns in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe A hat sich mit dem Müll am Flussufer beschäftigt. Dazu haben sie neun Felder mit einem Querschnitt von 1,5 m markiert. Drei Felder am Flussrand, drei an der Böschung und drei an der Flusskrone. Jedes Transekt (Beobachtungsabschnitt) wurde untersucht und dokumentiert: Wie viel Müll können wir finden? Dieser Müll wird anschließend zur Gruppe B gebracht, die den ganzen gesammelten Müll sortiert und dokumentiert. Insgesamt wurden 97 Müllstücke identifiziert. Dazu gehören alle möglichen Müllsorten, zum Beispiel Plastiktüten, Kronenkorken, sogar Reste einer Tür und vieles mehr. Immerhin konnten wir im Vergleich zu unserer Sammlung im Sommer feststellen, dass doch deutlich weniger Müll gefunden wurde. Das mag wohl daran liegen, dass es jetzt zu kalt ist, am Rhein und Rheinufer länger seine Zeit zu verbringen.

Uns hat die Aktion wieder viel Spaß gemacht. Beim letzten Mal wurden wir vom SWR bei dieser Aktion begleitet. Über den unten aufgeführten Link könnt ihr den Berich aufrufen.

Zusammen gegen den Klimawandel

Wir sammeln aktuell Spenden, um etwas Gutes für das Klima zu tun, indem wir zwei Organisationen unterstützen wollen, die sich um unsere Zukunft sorgen: Prima Klima und Greenpeace. Macht doch alle mit! Vielen Dank an alle Klassen, die schon einen Beitrag geleistet haben!

ältere Einträge