Meine Schule





Aktuelles

Unsere SV-Fahrt: Planen und gestalten für die Schulgemeinschaft

von Fiona Grumbt (10b), Niklas Müller (10a) und Annika Schmitt, 11.09.2019, 10:00 Uhr

Unsere SV-Fahrt: Planen und gestalten für die Schulgemeinschaft - Foto/Abbildung: Annika Schmitt

Traditionell geht es für unsere SV zu Beginn eines jeden Schuljahres auf ein dreitägiges Seminar. Organisiert und durchgeführt wurde unsere Fahrt, die uns diesmal ins Pfarrheim nach Remagen-Kripp führte, im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dieses Programm fördert insbesondere Projekte zur Stärkung eines demokratischen Miteinanders im Bildungswesen.

In gemütlicher Atmosphäre beschäftigten wir uns an den einzelnen Seminartagen mit den rechtlichen Grundlagen der SV-Arbeit, den vielfältigen Aufgabenfeldern sowie Möglichkeiten des Mitentscheidens einer Schülervertretung. Unterstützt von unserem Seminarleiter, Achim Böttcher, und unseren Verbindungslehrern, Michael Oppermann und Annika Schmitt, arbeiteten wir anschließend an mehreren Ideen und Projekten, die wir im aktuellen Schuljahr umsetzen möchten. Von einigen Vorhaben konnten wir unserem Schulleiter, Marcus Wald, der uns an einem Nachmittag besuchte, bereits in einer lebhaften Gesprächsrunde berichten.

Im Rahmen der Fahrt standen auch die Wahlen für sämtliche SV-Ämter auf dem Programm: Schülersprecher im Schuljahr 2019/20 ist Jan Sagenschneider (10c), seine 1. Stellvertreterin ist Fiona Grumbt (10b) und Sebastian Harst (10d) wurde 2. Stellvertreter.
zum Artikel-Symbol weiterlesen

5er Teamtag: Erschöpft und glücklich

von Regine Weber-Kunkel, 10.09.2019, 10:32 Uhr

5er: Sportlich zum Team werden - Foto/Abbildung: Diana Schütte-Seitz

Im Rahmen ihrer Einführungswoche trafen sich 100 frisch gebackene Fünftklässler zusammen mit ihren Paten und Klassenleitern in der Rheinhalle zu ihrem ersten Team- und Sporttag. Mit viel Spaß und lauten Anfeuerungsrufen durchliefen die Schülerinnen und Schüler klassenweise vier Stationen, in denen es darauf ankam, durch geschicktes Zusammenarbeiten der ganzen Klasse eine Aufgabe möglichst schnell zu bewältigen.

Ganz nah kamen sich die Schüler beim Mattenwandern, Fingerspitzengefühl war beim Slalomparcours mit Luftballon und Hockeyschläger gefragt. Treffsicherheit, Kraft und gute Absprachen waren bei einer weiteren Station vonnöten, während es bei der letzten um Balance und Geschicklichkeit ging. Zum Schluss wurde es noch einmal richtig spannend, als alle Klassen in einem Biathlon gegeneinander antraten. Mit einer Siegerehrung und einer Belohnung für die teamstärkste Klasse endete ein anstrengender, aber auch erlebnisreicher Vormittag.

Album-Symbol Fotoalbum anzeigen

5er Stufenfahrt: Gemeinsam Ziele erreichen

von Christine Blinn und Yvonne Hölscher, 09.09.2019, 10:08 Uhr

5er Stufenfahrt 2019 - Foto/Abbildung: Diana Schütte-Seitz

Kaum hatten sich unsere neuen Fünfer ein wenig an ihrer neuen Schule eingelebt, ging es auch schon auf große Stufenfahrt ins schöne Leutesdorf am Rhein. Gleich zu Beginn der Schulzeit an der weiterführenden Schule eine Fahrt? Aber klar! Denn so werden ganz schnell aus Mitschülern Freunde, aus Klassen Teams und aus Parallelklassen eine gemeinsame Jahrgangsstufe.

Die Stufenfahrt ist nämlich nicht einfach ein schöner Ausflug, sondern eine Kennenlernfahrt, die zusammenschweißt. Schon gleich nach der Ankunft konnten die Klassen bei der Stadtrallye Teamgeist unter Beweis stellen. „Um die Orte zu finden, die auf der Karte eingezeichnet waren, musste man sich richtig gut absprechen“, wusste eine Schülerin zu berichten. Auch der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Teamarbeit. Mit den Experten von „Mit Sack und Pack“ ging es an die Rheinwiesen. Kniffelige Aufgaben galt es da zu bewältigen und alle Spiele erforderten, dass man einander zuhörte, sich unterstützte und fair miteinander umging. Nur so konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Ziele erreichen. Und dabei wurde dann auch mal diskutiert, aber vor allem auch gelacht: „Die Spiele mit Miriam, bei denen wir zusammenarbeiten mussten, waren echt lustig und cool.“ Dieses Klima der Zusammenarbeit konnte man dann auch im Kleinen beobachten. Zum Beispiel beim Zimmeraufräumen und Bettenmachen wurde sich gegenseitig geholfen.

So war die Stufenfahrt ein voller Erfolg und das Gelernte und Erlebte kann nun ins neue Schuljahr mitgenommen werden. Viele Ziele gilt es in den kommenden Wochen und Monaten zu erreichen: die ersten Klassenarbeiten an der IGS, die ersten Aktionstage und das erste Zeugnis. Gemeinsam haben sich die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler dafür auf den Weg gemacht.

Album-Symbol Fotoalbum anzeigen

7er: Datenschutzworkshop - Mehr als ein Beitrag zur Medienkompetenz

von Christine Blinn, 06.09.2019, 09:18 Uhr

Datenschutz für Anfänger - Foto/Abbildung: Tim Reckmann / Pixelio.de
Tim Reckmann / Pixelio.de

Was weiß Ihr Smartphone eigentlich über Sie? Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 7 können Sie nach ihrem Datenschutzworkshop nun diesbezüglich kompetent informieren und beraten. Denn beim spannenden Vormittag rund ums Thema Sicherheit im Netz erfuhren die Siebtklässler nicht nur, wie die großen sozialen Medien funktionieren, sondern bekamen auch viele wertvolle Praxistipps für ihren eigenen Umgang mit Smartphone, Laptop und Computer.

Unsere Daten als Währung
Erstaunt stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest, wie viele Datenspuren man tagtäglich im Internet hinterlässt. Und dieses Wissen ist umso wichtiger, da das Internet bekanntlich nichts vergisst. Den Schülerinnen und Schülern werden neben Präsentation und eindrücklichen Videos vor allem auch die Ergebnisse ihrer eigenen Internetrecherche an den Laptops in Erinnerung bleiben: Kostenlose Apps sind nicht so kostenlos wie sie erscheinen, Facebook steckt hinter vielen sozialen Medien und sammelt so die Daten einer atemberaubenden Zahl von Menschen.

Medienkompetenz als Schlüsselkompetenz in einer digitalen Zukunft
Somit lieferte der Workshop einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Medienkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Denn bei allen Chancen, die digitale Medien zweifelsfrei bieten, darf man ihre Risiken nicht außer Acht lassen. Und weil Datenschutz uns alle angeht, möchte die Jahrgangsstufe 7 Ihnen und euch drei Tipps mit auf den Weg geben:

Unsere Praxistipps
Da alle Apps fortwährend Daten sammeln und selbstständig verschicken, sofern sie einen Zugang zum Internet haben, sollte man alle Apps löschen, die man nicht wirklich verwendet und braucht. Viele Nachrichten, die man in sozialen Medien postet, kommunizieren unbeabsichtigt Informationen, die man nicht der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte: „Ab 15:00 Uhr sturmfrei“ heißt nichts anderes, als dass um 15:00 Uhr die Eltern das Haus verlassen und ein Heranwachsender alleine zuhause ist. „Endlich im Ferienhaus auf Ibiza.“ kann eine Einladung an Kriminelle sein, das teure Multimediaset, das im Hintergrund eines Bildes der Familie zu sehen ist, mal aus der Nähe zu begutachten. Und schließlich stecken hinter einigen unschuldig anmutenden Aufforderungen, doch mal ein Urlaubsbild vom Strand zu zeigen oder bei einem Stream aufzustehen, die Suche nach entblößter Haut.

5er: Erster Besuch in der Schulbibliothek

von Miriam Mertes, 29.08.2019, 14:00 Uhr

5er: Besuch in der Schulbibliothek - Foto/Abbildung: Miriam Mertes

Dass es eine gut ausgestattete Schulbibliothek an der IGS gibt – davon hatten unsere neuen Fünftklässler bereits in der ersten Schulwoche gehört. Doch wo genau ist diese Bibliothek? Und welche Bücher kann man ausleihen? Um die Neuankömmlinge mit der Bibliothek und ihren „Spielregeln“ vertraut zu machen, führten Kathrin Schmickler und Ralf Pütz, die Leiter der Schulbibliothek, auch diesmal durch den großzügigen, hellen Raum und nahmen sich Zeit, alle Fragen zu beantworten.

So erfuhren die Kinder, dass der Buchbestand durch etliche Neuanschaffungen mittlerweile auf etwa 2000 Exemplare angewachsen ist. Hinzu kommen noch einmal zahlreiche Hörbücher. "Besonders beliebt ist bei den jungen Leserinnen und Lesern nach wie vor die Reihe Gregs Tagebuch, aber auch Fantasy-Literatur und Sachbücher werden gerne ausgeliehen", so Ralf Pütz. Bücherkisten mit ständig wechselnden Themen ergänzen das vielfältige Angebot und laden zum Schmökern ein.

Viele Schülerinnen und Schüler kommen in den Pausen in die Bibliothek, machen es sich auf dem großen Sofa und den Sitzsäcken gemütlich oder leihen sich einfach nur schnell ein neues Buch aus. Dass es in Zukunft wohl noch einige mehr sein werden, beweisen die vielen Anmeldungen, die bereits kurz nach der Bibliotheksführung eingingen. Sie zeigen auch, dass Bücher – entgegen aller digitalen Trends – noch immer aktuell sind.

ältere Einträge