Meine Schule





Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler
  • Mittagessenbestellung
  • Stunden- und Vertretungsplan

Aktuelles

9er Aktionstag: Auf nach Bonn – Außerschulische Lernorte laden zum Entdecken ein

von Matthias Baldauf, Simone Busch, Kerstin Otto, Andrea Schmitz, Dr. Sabine Siemoneit und Annekathrin Tiede, 14.01.2020, 13:46 Uhr

9cd in Very British - Foto/Abbildung: Kerstin Otto

Prima Klima mit der 9a
Das Weltklima geht uns alle an! Nicht zuletzt durch die Fridays-for-Future-Demonstrationen bringen sich immer mehr junge Menschen in die hochaktuelle Debatte ein.
Dementsprechend nutzte die Klasse 9a am Aktionstag die Gelegenheit, das Deutsche Museum in Bonn Plittersdorf zum Thema „Prima Klima“ zu besuchen. Vor Ort empfing uns Herr Imhoff und nach einer kurzen Einführung bot sich uns die Möglichkeit, diverse Experimente passend zu dieser Thematik durchzuführen. Wir filtrierten Wasser, wurden für Kunststoffrecycling sensibilisiert, simulierten Wolkenbildung, modellierten die Funktionsweise von Taschenwärmern, fanden heraus, wie man CO2 sichtbar macht und experimentierten mit der Herauslösung von CO2 aus verschiedenen Stoffen. Außerdem beschäftigten wir uns mit der Frage, wie Strom entsteht. All dies erwies sich als sehr spannend und interessant.

Die 9b auf Tuchfühlung mit alltäglichen Stoffen
Welches Material ist reißfester: ein Geschenkband oder ein Teil eines Kleidungsstücks? Wie viel Kraft übe ich eigentlich auf eine Slackline aus, wenn ich darauf balanciere? Fühlen sich Gegenstände ungewohnt an, wenn ich sie nicht sehe, während ich sie ertaste? Wir Schülerinnen und Schüler der 9b lernten am Aktionstag im November in der interaktiven Ausstellung „Ist das möglich?“ des Deutschen Museums in Bonn viel Neues über verschiedenste Stoffe und deren Eigenschaften. Unser dabei erworbenes Wissen konnten wir hinterher in einer vor Ort inszenierten Quizshow unter Beweis stellen – ein echtes Highlight! Durch große Spannung beim eifrigen Mitfiebern wurden so auch noch unsere Nerven genauso wie die Materialien zuvor vor eine Zerreißprobe gestellt.

Fortsetzung:

Very British mit der 9c und 9d
Spätestens seit dem Brexit-Referendum 2016 und den damit einhergehenden Debatten rund um den EU-Austritt sind die Briten auch in Deutschland wieder in aller Munde. Wir nutzten den Aktionstag deswegen, um die Wechselausstellung zum Thema „Very British – Ein deutscher Blick“ im Bonner Haus der Geschichte zu besuchen. In der Ausstellung geht es vor allem um den deutschen Blick auf Großbritannien – und umgekehrt. Bei der 90-minütigen Führung erfuhren wir nicht nur viel Interessantes über den Brexit – gleich im ersten Raum irritierte uns das laute Ticken der Brexit-Uhr, die die verbleibenden Minuten bis zum Austritt aus der EU runterzählt. Neben den politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Großbritannien seit dem Ende des 2. Weltkrieges wurde auch das seit Harry und Meghan wieder hoch populäre englische Königshaus thematisiert. Natürlich durfte auch die geteilte Leidenschaft für Fußball nicht fehlen und so konnten wir in einem Raum selber entscheiden, ob das berühmte Wembley-Tor 1966 nun eigentlich ein echtes Tor war oder eben nicht. Im letzten Raum der Ausstellung wartete englische Popmusik auf uns sowie der in England weitestgehend unbekannte Silvesterklassiker „Dinner for One“ inklusive Original-Tigerfell. Nach der Führung hatten wir Zeit, die Ausstellung noch einmal selbstständig zu erkunden und unsere Lieblingsthemen zu vertiefen.