Meine Schule





Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler
  • Mittagessenbestellung
  • Stunden- und Vertretungsplan

Aktuelles

Es summt und brummt: Nachwuchsimker betreuen Honigbienen

von Miriam Mertes, 15.10.2019, 08:00 Uhr

Die AG-Teilnehmer an den Bienenstöcken - Foto/Abbildung: Miriam Mertes

Seit Beginn des neuen Schuljahres kümmern sich die Schülerinnen und Schüler der IGS Remagen um vier Bienenvölker, die auf dem weitläufigen Gelände der Schule – unweit der im letzten Jahr neu angelegten Streuobstwiese – ein neues Zuhause gefunden haben. In zwei Arbeitsgemeinschaften lernen die Kinder und Jugendlichen alles Wichtige über die Bienenhaltung und den Umgang mit den fleißigen Insekten, die für unser Ökosystem und die Biodiversität so bedeutsam sind. Die jungen Imker machen all das, was zur Imkerei dazugehört: Sie bauen und reparieren Rahmen und Beuten und sie kontrollieren, ob es den Bienen gut geht. Im Sinne der Nachhaltigkeit wollen die Schülerinnen und Schüler mit den Produkten der Honigbiene aber auch kreativ sein und Kerzen gießen sowie Kosmetikprodukte und Wachstücher herstellen. Später im Schuljahr werden die Nachwuchsimker Honig schleudern und abfüllen.
zum Artikel-Symbol weiterlesen

Schöne Ferien!

von Marcus Wald, 27.09.2019, 13:15 Uhr

Herbstferien - Foto/Abbildung: Ernst Rose / pixelio.de
Ernst Rose / pixelio.de

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage, Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern erholsame Herbstferien!

Das Sekretariat ist montags bis freitags zwischen 9:30 Uhr und 12:30 Uhr erreichbar.

Der Unterricht beginnt wieder am Montag, 14. Oktober 2019.

11er Aktionstag: Gutes Zeitmanagement als Schlüssel zum Erfolg

von Marius May, 25.09.2019, 12:38 Uhr

Zeitfresser erkennen - Foto/Abbildung: Marius May

Eigenverantwortung will trainiert sein
Der Aktionstag der Jahrgangsstufe 11 stand ganz im Zeichen der Zeit – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Oberstufe bringt nicht nur Neuerungen wie das Kurssystem oder individuelle Stundenpläne mit sich. Auch der persönliche Umgang mit Zeit spielt eine neue Rolle, da die Schülerinnen und Schüler etwa Freistunden zur Verfügung haben.

Perfekt ausgerüstet
Aus diesem Grund reflektierten sie in ihren Stammkursen ihren eigenen Tagesablauf und untersuchten ihn auf sogenannte Zeitfresser. Dies sind Tätigkeiten, die nicht unbedingt notwendig sind, aber dennoch das tägliche Zeitkontingent belasten. Des Weiteren wurden den Oberstufenschülerinnen und –schülern unterschiedliche Methoden zur Strukturierung und Organisation ihrer zeitlichen Abläufe vorgestellt, sodass sie nun in der Lage sind, ihren Tagesablauf besser zu organisieren, damit zukünftig hoffentlich mehr Zeit sowohl für Schule als auch für Familie, Freunde und Hobbys bleibt. So wird ein gutes Zeitmanagement nicht nur zu einem Schlüssel für ein erfolgreiches Abschließen der Oberstufe, sondern auch für ihren weiteren Werdegang in Studium und Beruf.

6er Aktionstag: Heimische Wildtiere hautnah erlebt

von Jana Hattabi (6d) und Tobias Polch (6d), 25.09.2019, 09:00 Uhr

6er: Heimische Wildtiere hautnah erlebt - Foto/Abbildung: Annika Schmitt

Was unterscheidet weibliche Mufflons von den männlichen Widdern? Wie nennt man eine Gruppe von Wildschweinen auch noch? Schafe haben im Oberkiefer keine Zähne - wodurch können sie dennoch gut kauen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten wir uns an unserem ersten Aktionstag, der uns in den Wald- und Wildpark nach Rolandseck führte.

Im Wildpark angekommen, machten wir uns sogleich in kleinen Teams auf den Rundweg durch den Park, um an zahlreichen Stationen Fragen über das Ökosystem Wald zu beantworten und Waldtiere sowie Baumarten zu bestimmen. Dabei halfen uns nicht nur die Informationen auf den Infotafeln, oft konnten wir auch mit unserem im Unterricht erworbenen Wissen punkten. Besonders schön fanden wir, dass wir auf dem weitläufigen Gelände viele unserer heimischen Tiere, aber auch einige Einwanderer – wie etwa Mufflons – aus nächster Nähe bestaunen und füttern konnten. So freuten sich nicht nur die Ziegen über das Futter in unseren Beuteln, sondern auch die Hochlandrinder und Wildschweine.

Insgesamt war dies ein richtig schöner und lehrreicher Vormittag, an dem wir nochmal unsere Kenntnisse über den Wald vertiefen konnten und der am Ende durch den Besuch des schönen Waldspielplatzes abgerundet wurde.

Stunden- und Vertretungsplan - jetzt auch mit App

von Marcus Wald, 24.09.2019, 09:29 Uhr

WebUntis Startseite

Nach einem erfolgreichen Testlauf mit unseren Oberstufenschülern öffnen wir mit dem heutigen Tag ein neues Portal für die Abfrage des Stunden- und Vertretungsplans allen Schülerinnen und Schülern bzw. Eltern: Dank WebUntis können die Pläne nun über die Homepage oder auch über die WebUntis-App abgerufen werden.

Zur Nutzung der neuen Funktionen steht eine Kurzanleitung zur Verfügung.

ältere Einträge