Meine Schule





Termine

Dokument-Abruf

Dokument-ID: 

Unsere Schülerzeitung

  • Schuelerzeitung

Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler
  • Mittagessenbestellung
  • Stunden- und Vertretungsplan

Aktuelles

Neue Zugangsdaten zur Lernplattform

von Marcus Wald, 24.09.2020, 10:31 Uhr

Aktuelles - Foto/Abbildung: Reinhard Grimm / pixelio.de
Reinhard Grimm / pixelio.de

Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten zu Wochenbeginn neue Zugangsdaten für die Lernplattform. Daher kommt es heute im Laufe des Tages zu zeitweisen Unterbrechungen der Erreichbarkeit.

Das "Infoportal Corona" wird mit dem heutigen Tag deaktiviert und in Teilen in eine neue Plattform überführt. Informationen hierzu folgen kurzfristig.

Die Zugangsdaten der Lehrkräfte bleiben unverändert.

SV-Team stellt sich vor

von Sandra Rosa, 24.09.2020, 10:17 Uhr

Can, Max und Jaspinder (v.l.n.r.) sind das neue SV-Team - Foto/Abbildung: Annika Junglas

Hallo liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,

ich bin Max Escher. Ich bin aktuell in der Klasse 9b und seit zwei Wochen Euer neuer Schüler-sprecher an der IGS Remagen. Ich bedanke mich schon jetzt für das Vertrauen, dass Ihr mir entgegenbringt und freue mich auf das bevorstehende Schuljahr. Ich verspreche, dass ich mich für Euch und Eure Anliegen einsetzen werde.

Dabei zur Seite stehen mir Can Ünal als 1. Stellvertreter und Jaspinder Malti als 2. Stellvertreterin (beide Jahrgangsstufe 11).

Habt ihr Fragen, Probleme, Wünsche, braucht ihr Hilfe? Dann sprecht uns einfach an. Ihr könnt Euch jederzeit an uns wenden. Sollten wir mal nicht zur Stelle sein, könnt Ihr auch Rat bei unseren SV-Lehrern, Frau Junglas (Schmitt) und Herrn Oppermann, suchen. Auch sie sind jederzeit für Euch da.

Nutzt doch einfach den SV-Briefkasten bei den Biologieräumen, um uns Eure Fragen oder Ideen mitzuteilen.

Wir freuen uns, Euch vertreten zu dürfen!
Max, Can und Jaspinder

Im Gespräch mit... Philipp Meine

von Christine Blinn, 24.09.2020, 09:34 Uhr

Philipp Meine - Foto/Abbildung: Philipp Meine

Zu Beginn des neuen Schuljahres wurde das Team der IGS Remagen erneut verstärkt. Nachdem sich die neuen Kolleginnen und Kollegen nun etwas eingelebt haben, werden sie in den kommenden Wochen in unserer Reihe 'Im Gespräch mit...' an dieser Stelle vorgestellt werden. Den Anfang macht Herr Meine.

Herzlich Willkommen in Remagen und an der IGS, Herr Meine. Was hat Sie ausgerechnet in diesen nördlichen Zipfel von Rheinland-Pfalz verschlagen?
Ich bin in Bonn geboren und aufgewachsen. Zwar habe ich im wunderschönen Marburg studiert, aber zum Referendariat bin ich wieder in meine Heimatstadt gezogen. Da ich das Rheinland und seine Menschen sehr schätze, wollte ich nach meiner Ausbildung unbedingt in der Region bleiben. Dass ich nun an der IGS Remagen arbeiten kann, ist somit ein Glücksfall.

Und nun möchten Sie die Kinder der IGS unterrichten. Was genau wollen Sie ihnen denn beibringen?
Als Englisch-, Deutsch- und Geschichtslehrer hoffe ich, dass ich die Schülerinnen und Schüler unterstützen kann, selbstständige und kritische Weltbürgerinnen und -bürger zu werden. Es ist mir außerdem ein Anliegen, dass die Lernenden Freude an Literatur und Kultur entwickeln und in dieser Hinsicht auch ihre Kreativität entdecken.

Können Sie diesbezüglich von einem besonders schönem Erlebnis erzählen?
Ja, da fällt mir tatsächlich direkt eines ein. Ein besonders schönes Erlebnis im Referendariat hatte ich, als sich eine 10. Klasse weigerte, den Klassenraum zu verlassen, obwohl die Zeit schon vorbei war. Sie wollten einfach immer weiter über eine sehr kontroverse Frage aus der Englisch-Lektüre diskutieren und ich fand das großartig. Was will man als Lehrkraft mehr?
zum Artikel-Symbol weiterlesen

Schulbrief Nr. 1 - Download im Sinne der Nachhaltigkeit

von Marcus Wald, 21.09.2020, 14:19 Uhr

Dokument-Abruf

Im Interesse des verantwortungsbewussten Umgangs mit Ressourcen wird die neue Ausgabe des Schulbriefs ausschließlich zum digitalen Abruf bereitgestellt. Auf diese Weise sparen wir allein für diese Ausgabe Energie und Toner für 7.700 A4-Seiten sowie 3.850 Blatt Papier.

Heute und auch in der Zukunft erhalten Eltern einen einseitigen Ausdruck mit dem Hinweis auf ein neues Informationsschreiben. Auf dem Ausdruck ist eine Dokument-ID abgedruckt, über die sich der Elternbrief dann bequem über die Homepage abrufen lässt. Der Ausdruck fungiert gleichzeitig als Rücklaufzettel für die erfolgte Kenntnisnahme.

Eltern, die keinen Zugriff auf das digitale Angebot der Schule haben, können eine gedruckte Fassung erhalten. Diese kann während der großen Pause im Sekretariat abgeholt werden.

AG: Digitalität in der Küche - Omas Rezeptbuch trifft modernes E-Book

von Sandra Rosa, 21.09.2020, 13:30 Uhr

Digitale Küche? - Foto/Abbildung: Jasmin Wilhelmi

Wie unterscheidet sich das Kochen und Zubereiten im 21. Jahrhundert von der Zeit vor elektrischem Strom, Stabmixer und Handrührgerät?
Im Rahmen einer unserer neuen AGs gilt es, einfache Rezepte aus Omas Koch- und Backküche einmal gänzlich ohne Strom und elektrische Küchengeräte auszuprobieren. Waffeln über dem offenen Feuer im Gusseisen? Kein Problem für die interessierten Schüler.

Auch wenn keine Waage und kein Rührgerät zur Verfügung stehen und alle Zutaten nach Augenmaß abgemessen und unter körperlichem Einsatz zu einem schmackhaften Teig verarbeitet werden mussten, waren die Beteiligten begeistert. Sie stellten fest, dass viel Margarine benötigt wurde, damit der Teig nicht direkt verbrennt, dass die Waffeln aber dennoch knusprig und knackig wurden und nicht zuletzt, dass die Waffeln „sogar viel besser schmecken“ als die Waffeln der Vorwoche aus dem elektrischen Waffeleisen.

Selbermachen statt machen lassen, könnte das Motto des Projektes lauten. Den digitalen Fortschritt mit Vor- und Nachteilen lernen die Schüler hier einmal auf ganz besondere Weise kennen und verstehen. Vielen Dank an Jasmin Wilhelmi für dieses Projekt.

ältere Einträge