Meine Schule





Dokument-Abruf

Dokument-ID: 

Unsere Lernplattformen

Lernplattform
Lernplattform öffnen

E-Mail-Adresse = Benutzername
lt. Aufkleber + "@igs-remagen.de"

Videokonferenzsystem
Videokonferenzsystem öffnen

Unsere Schülerzeitung

  • Schuelerzeitung

Unsere Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler
  • Mittagessenbestellung
  • Stunden- und Vertretungsplan

Aktuelles

Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen / Überarbeiteter Hygieneplan

von Marcus Wald, 04.12.2020, 10:35 Uhr

Corona-Update

Das Land hat die 6. Fassung des Hygieneplans für Schulen in Rheinland-Pfalz herausgegeben. In diesem werden zum Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen folgende Regelungen erlassen, um deren Einhaltung wir freundlich bitten (siehe auch beiliegendes Merkblatt):

Tritt ein Infekt mit allgemeiner Erkältungssymptomatik auf, darf die Schule nicht besucht werden. Dies schließt unter der Berücksichtigung der derzeitigen Infektionslage auch eine geringgradige Erkältungssymptomatik ein.

Die Wiederzulassung zum Schulbesuch ist erst wieder möglich, sofern die Schülerinnen und Schüler bei gutem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind.

Die Eltern entscheiden je nach Befinden ihres Kindes, ob sie telefonisch Kontakt zum Arzt/zur Ärztin aufnehmen. Die Ärztin/ der Arzt wird dann entscheiden, ob eine Testung auf SARS-CoV-2 angezeigt ist.

Wird ein Test auf SARS-CoV-2 durchgeführt, bleiben die betroffenen Personen mindestens bis zur Mitteilung des Ergebnisses zu Hause.

Ist das Testergebnis negativ, kann die Schule wieder besucht werden, wenn die Personen mindestens 24 Stunden fieberfrei sind und einen guten Allgemeinzustand und Symptomfreiheit (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) aufweisen.

Ist das Testergebnis positiv, sind die Vorgaben und Regelungen des Gesundheitsamtes zu beachten. Die Schule darf frühestens 10 Tage nach Symptombeginn plus 48 Stunden Symptomfreiheit betreten werden (definiert als nachhaltige Besserung der akuten COVID-19-Symptomatik gemäß ärztlicher Beurteilung).

Bei einer bestätigten COVID-19-Erkrankung in einer Schule/einer Klasse/einem Kurs entscheidet das zuständige Gesundheitsamt über die weiteren Maßnahmen wie z.B. Einstufung der Kontaktpersonen unter Berücksichtigung einer individuellen Risikobewertung der konkreten Situation in der Schule.

7er: Wir gratulieren zum 2. Platz beim Jugendvideowettbewerb des SWR

von Alexander Schneider, 04.12.2020, 09:49 Uhr

5 der 7 Gewinner des Videowettbewerbs erhielten Urkunden Sachpreise und einen schönen Pokal durch Schulleiter Marcus Wald und Initator Dr. Alexander Schneider überreicht. Herzlichen Glückwunsch! - Foto/Abbildung: Sandra Rosa

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag mittlerweile fest im Griff. Tagtäglich überschlagen sich die Neuigkeiten. Selbst das Schulleben ist nicht mehr so wie es war, wobei niemand genau weiß, wie es weitergeht und wann sich wieder Normalität einstellt. SWR Planet Schule, SWR Kindernetz und SWR Medienstark haben genau diese Situation zum Anlass für einen Videowettbewerb gemacht. Sie haben Schülerinnen und Schüler eingeladen, filmisch zu reflektieren, wie sich die Corona-Krise auf die Zukunft auswirkt.

Dies haben sich Arian Beck, Alesa Bujupi, Max Chan, Joel Krämer, Alexander Lanser, Larissa Schunk und Jonah Seger aus der Klasse 7c nicht zweimal sagen lassen. Gemeinsam mit ihrem Kunstlehrer, Dr. Alexander Schneider, haben sie sich ans Werk gemacht und einen Stop-Motion-Film animiert.



Inspiriert von Lotte Reinigers Scherenschnittfilmen entwickelten die Schülerinnen und Schüler ein Zukunftsszenario. Darin haben sie die Pandemie zum Guten gewendet und gezeigt, wie sich die Natur – dank Corona – erholt. Mit ihren Ideen und ihrem Engagement, das weit über den regulären Unterricht hinausging, konnten sie die Jury überzeugen. Denn sie haben sich gegen fast 40 andere Beiträge durchgesetzt und einen wohlverdienten zweiten Platz erreicht.

Zwar kann letzten Endes niemand vorhersehen, welche Folgen die Pandemie langfristig haben wird. Doch, so heißt es in der Stellungnahme der Jury, nur diejenigen, die eine Vorstellung von der Zukunft entwickeln, können sie aktiv mitgestalten. Die Schülerinnen und Schüler der 7c gehören definitiv zu der Riege der aktiv Mitgestaltenden.

Adventskalender für die Ohren: 4. Türchen

von Sandra Rosa und Janine Weihmann, 04.12.2020, 07:00 Uhr

Adventskalender

Mit ihrer Idee, in Zeiten von Quarantäne und Isolation einen Adventskalender für die Ohren zu gestalten, möchten unsere Fünftklässler weihnachtliche Stimmung auch zu Euch und Ihnen nach Hause bringen. 24 Fünftklässler und Fünftklässlerinnen aus allen vier Klassen haben kurze Geschichten und Gedichte eingelesen und wünschen damit allen eine besinnliche Adventszeit.


Die Zukunft anpacken: Berufsberatung an der IGS Remagen

von Marcus Wald, 03.12.2020, 10:06 Uhr

Berufsberater Marvin Paffrath - Foto/Abbildung: Marvin Paffrath
Marvin Paffrath

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bereits seit dem Frühjahr 2020 bin ich als Berufsberater an der IGS Remagen tätig und betreue seither die Mittelstufe. Nachdem mein Kollege, Herr Müller, vor kurzem in den Ruhestand gegangen ist, übernehme ich künftig auch die Betreuung der Oberstufe. Aufgrund der aktuellen Situation kann ich im Moment leider nicht vor Ort in der Schule sein, um mit euch persönlich zu sprechen.

Daher möchte ich gerne die Gelegenheit nutzen, meine Beratungsangebote über diesen Weg vorzustellen. Ich stehe euch gerne weiterhin bei Fragen zur beruflichen Orientierung zur Verfügung – auch wenn ich aktuell persönlich sein kann.

Als Berufsberater unterstütze ich euch zum Beispiel dabei:

• ein passendes Studium oder einen passenden Beruf zu finden,
• Fragen zu den Inhalten einer Ausbildung oder eines Studiums zu klären,
• einen Studien- oder Ausbildungsplatz zu finden und in den Bewerbungsprozessen zu unterstützen,
• Alternativen zu entwickeln, wenn es mit dem Wunschberuf oder dem Wunschstudium nicht klappt,
• Informationen zum Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt zu erhalten.

Gerade jetzt ist es wichtig, dass ihr euch frühzeitig Gedanken über eure berufliche Zukunft macht. Dazu zählt natürlich auch, dass ihr euch mit euren Stärken, Interessen und Fähigkeiten auseinandersetzt. Die Entscheidung für eine bestimmte Ausbildung oder ein Studium ist kein leichter Schritt. Dabei möchte ich euch gerne unterstützen. Nutzt daher die Chance und kommt gerne auf mich zu. Ich freue mich darauf, euch bei der Berufswahlentscheidung unterstützend zur Seite zu stehen.

Außerhalb der Schule bin ich über folgende Kontaktdaten erreichbar:

Agentur für Arbeit Bad Neuenahr-Ahrweiler
Berufsberatung – Team 252
Telefon: 02651 / 950 - 333
Mail: Koblenz-Mayen.252-Berufsberatung@arbeitsagentur.de
Internet: www.arbeitsagentur.de

Herzliche Grüße und bleibt gesund!
Marvin Paffrath

Adventskalender für die Ohren: 3. Türchen

von Sandra Rosa und Janine Weihmann, 03.12.2020, 07:00 Uhr

Adventskalender

Mit ihrer Idee, in Zeiten von Quarantäne und Isolation einen Adventskalender für die Ohren zu gestalten, möchten unsere Fünftklässler weihnachtliche Stimmung auch zu Euch und Ihnen nach Hause bringen. 24 Fünftklässler und Fünftklässlerinnen aus allen vier Klassen haben kurze Geschichten und Gedichte eingelesen und wünschen damit allen eine besinnliche Adventszeit.


ältere Einträge