Aktuelles

FSJ an der IGS Remagen

von Marcus Wald, 15.02.2019, 14:18 Uhr

Stellenangebote - Foto/Abbildung: Markus Hein / pixelio.de
Markus Hein / pixelio.de

Die Integrierte Gesamtschule Remagen (IGS) bietet auch im Schuljahr 2019/20 (Beginn: August 2019)

2 Stellen für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)

Aufgabenbereiche:

  • Begleitung von Klassenfahrten und Unterrichtsgängen
  • Gestaltung von Spiel- und Bastelangeboten in den Pausen
  • Betreuung beim Mittagessen
  • Unterstützung der Lehrkräfte im Unterricht (Fordern und Fördern einzelner Schülerinnen und Schüler)
  • Mitarbeit in der Schulverwaltung (z. B. Schulbuchausleihe, Schulbibliothek)
  • eigene Projekte und Aktivitäten nach Absprache

Du hast Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, bist motiviert und arbeitest gerne im Team? Dann freuen wir uns über deine schriftliche Bewerbung:

IGS Remagen
Herrn Marcus Wald
Goethestraße 43-45
53424 Remagen

E-Mail: info@igs-remagen.de

Wir begrüßen...

von Sandra Rosa, 13.02.2019, 08:31 Uhr

Miriam Diemert (l.) und Diana Schütte-Seitz - Foto/Abbildung: Sandra Rosa

... Frau Diana Schütte-Seitz und Frau Miriam Diemert, die pünktlich zum 2. Schulhalbjahr das Team der IGS Remagen verstärken.

Frau Schütte-Seitz übernimmt ab sofort die Aufgaben der Pädagogischen Koordination der Klassenstufen 5 und 6. Sie unterrichtet die Fächer Biologie, Gesellschaftslehre und Mathematik und ist darüber hinaus auch als Fachberaterin für Schulen im Bereich Mathematik zuständig. In den letzten Jahren unterrichtete sie an der Realschule Calvarienberg, bevor sie sich entschied, sich auf die Stelle an der IGS Remagen zu bewerben.

Frau Miriam Diemert trat ihre Stelle als Schulsozialarbeiterin an unserer Schule an. Aus ihrer vorherigen Tätigkeit bringt sie viel Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen mit. Sie unterstützt das Teamtraining an Tischgruppen, gestaltet Pausenangebote und steigt in das schuleigene Präventions- und Interventionskonzept ein.

Beiden ein herzliches Willkommen an Bord!

5er: Einladung zum Infoabend 'Wahlpflichtfächer' für Schüler und Eltern

von Sandra Rosa, 07.02.2019, 08:54 Uhr

WPF-Wahl

In der Klassenstufe 6 bietet die IGS ihren Schülerinnen und Schülern eine weitere Form der Individualisierung und Spezialisierung an. Aus mehreren Unterrichtsfächern kann gezielt eines ausgewählt werden, das auf die persönlichen Fähigkeiten und Neigungen des Kindes eingeht. In zunächst drei, später dann vier Wochenstunden werden die Wahlpflichtfächer unterrichtet und fördern somit einen großen Interessensbereich der Kinder.

Welche Wahlpflichtfächer stehen im kommenden Schuljahr zur Auswahl und welche Inhalte werden vermittelt? Wann und wie läuft die Wahl ab? Antworten auf all diese Fragen möchten wir Ihnen gemeinsam mit den jeweiligen Fachlehrkräften und den Klassenleitern im Rahmen eines Informationsabends

am Donnerstag, 14. Februar 2019
um 19:30 Uhr
im Foyer der Rheinhalle
in der Aula

geben.

Die Schülerinnen und Schüler sind ausdrücklich eingeladen, ihre Eltern an diesem Abend zu begleiten und sich selbst zu informieren.

9d: Botschafter sein - Gedenken, um zu erinnern

von Christine Blinn, 04.02.2019, 12:11 Uhr

Besuch der KZ-Gedenkstätte Buchenwald - Foto/Abbildung: Sandra Rosa

In Erinnerung rufen
Erinnern? Was heißt das eigentlich? Es bedeutet nicht nur, etwas im Gedächtnis zu bewahren, sondern auch etwas wieder ins Bewusstsein zu rufen. Beides haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d am vergangenen Mittwoch auf beeindruckende Art und Weise geleistet. Die Veranstaltung „Gedenken, um zu erinnern“ bildete dabei das Finale eines Projektes, dessen Planung bereits im vergangenen Sommer begann, wie sich Schulleiter Marcus Wald erinnerte, als der Gemeinschaftskundelehrer der Klasse, Alexander Krause, ihm seine Idee unterbreitet hatte.

Besuch der Gedenkstätte Buchenwald
Nach Wochen der Vorbereitung im GL-Unterricht machte sich die Klasse im Dezember auf die Reise nach Weimar, um die Gedenkstätte Konzentrationslager Buchenwald zu besuchen. Die 27 Jugendlichen erlebten etwas, das jeder von ihnen im Gedächtnis bewahren wird. Doch damit hatte das Projekt gerade erst begonnen. In der Aula der IGS Remagen teilten sie nicht nur die Fakten ihrer Reise und riefen damit beim Publikum altes Schulwissen in Erinnerung. Sie begleiteten den Abend stimmungsvoll künstlerisch: Ob Tim Mehnert am Schlagzeug, der dem Gefühl des Entsetzens über die Stationen des Grauens im KZ einen arhythmischen Takt gab oder Xenia Walter am Klavier, die den Anblick der zeitgenössischen Fotos gleichzeitig erträglich und ganz unerträglich machte. Es gelang ihnen, das Erlebte nicht nur kognitiv, sondern auch emotional zu transportieren. Gleiches galt für die eindrucksvollen Zeichnungen von Elisabeth Hülsebusch und Greta Kabalo. Einige Schülerinnen und Schüler fanden auch Worte für ihre Emotionen und nahmen das Publikum mit in ihre Gefühlswelten auf dem eiskalten, verschneiten Appellplatz der Schikanen, am Pfahl der Folter und vor den Öfen der systematischen Vernichtung. So angeleitet war die Gedenkminute als Höhepunkt des Abends nicht ein leeres Schweigen, sondern ein aktives Gedenken, Erinnern und Mitfühlen.

Verantwortung leben
Dass sich aus dem Erinnern auch eine Verpflichtung zum Handeln ergibt, machten die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss der Veranstaltung deutlich. Sie stellten sich die Frage nach dem „Was bleibt?“ und formulierten Wünsche für das Land, in dem sie leben möchten, nämlich ein Land ohne Ausgrenzung, Hass, Krieg und Gewalt; ein Land, in dem Demokratie herrscht.

Dem Publikum wird der Abend im Gedächtnis bleiben und er hat ins Bewusstsein gerufen, dass in einer Welt, in der es immer weniger Zeitzeugen gibt, die Kultur des Erinnerns immer wieder revitalisiert werden muss. Die Schülerinnen und Schüler der 9d sind nun Botschafter dieser Kultur und tragen damit zu einem Land bei, in dem wir gerne leben möchten.

Garfield zu Besuch in der Schülerbibliothek

von Ralf Pütz, 03.02.2019, 17:18 Uhr

Die Schülerbibliothek

Die Bibliothek begrüßt einen neuen Gast aus Koblenz! Garfield wird 40 Jahre alt, und wir freuen uns, dass er aus diesem Anlass mit seinen Comics eine Zeit lang bei uns zu Gast sein wird. Bis zum 20. Februar sind die Minecraft-Bücher noch auszuleihen, dann treten auch sie wieder ihre Heimreise nach Koblenz an. Außerdem haben wir über 60 neue Konsolenspiele auf Zeit in der Ausleihe. Also kommt vorbei zum Stöbern und Lesen.

Das Bücherei-Team freut sich auf euch!

ältere Einträge