„A Celebration of life“- Die Gedenkfeier für Gianna und Kobe Bryant

Eine Nachricht, die uns erschüttert

Als vor einigen Wochen die Nachricht viral ging, dass Kobe Bryant, seine Tochter und sieben weitere Menschen ums Leben gekommen sind. zeigten sich nicht nur Fans, sondern auch Außenstehende sehr betroffen. Ebenso waren wir in der Redaktion schockiert, weshalb wir einen Artikel über die berührende Gedenkfeier verfassen wollten. Wir werden Kobe und die anderen tragisch Verunglückten immer in Erinnerung behalten

Auf der ganzen Welt wird getrauert

Am 24. Februar fand die Gedenkfeier für Kobe Bryant (†41) und seine Tochter Gianna Bryant (†13) im Staples Center statt. Der bekannte Basketballer und seine Tochter waren am 26. Januar mit sieben weiteren Menschen bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen. Seitdem trauert die ganze Welt und fühlt mit den Angehörigen der tragisch Verunglückten mit. Auf vielen Wänden weltweit wurden Kunstwerke gestaltet, die den Basketballer und die anderen ums Leben gekommenen ehren und an sie erinnern sollen.

Besondere Bedeutung des Datums

Dass die Gedenkfeier am 24. Februar stattfand, war kein Zufall. Das Datum wurde in Gedenken an Kobe und Gigi festgelegt, da das Datum ihren Rückennummern entspricht. Beide spielten leidenschaftlich Basketball und trugen diese Nummer bei ihren Spielen: die 24 für Kobe und die zwei für Gianna.

A celebration of life: Die Gedenkfeier

Viele Teamkollegen von Kobe Bryants ehemaliger Basketballmannschaft, den Los Angeles Lakers, bei denen er 20 Jahre spielte, kamen zu der Feier. Ebenso wie tausende trauernde Fans und Stars, die Kobe zu Ehren an der Feier teilnehmen wollten.

Die Feier startete mit einem berührenden Auftritt von Beyoncé die ihre Songs „XO“ und „Halo“ mitfühlend performte. Jimmy Kimmel führte die Zuschauer und Anwesenden durch diese harten Stunden. Er richtete selbst Worte an Kobe und Gianna und zeigte sich sehr betroffen. Doch der Moment, in dem alle schwiegen, war, als Vanessa Bryant, die Ehefrau von Kobe und Mutter von Gigi, ans Rednerpult trat. Sie sprach mit Tränen in den Augen über ihre wundervolle Tochter, die so viel erreichen wollte und immer für einen da war. Sie erzählte von Erlebnissen mit ihr und über Dinge, die sie noch zusammen erleben wollten. Nach der zu Tränen rührenden Rede über ihre geliebte Tochter begann sie genauso liebevoll über Kobe zu reden und darüber, was für ein großes Herz er besessen hatte. Sie ließ alle Anwesenden teilhaben an den schönen Momenten, die sie mit den beiden und ihren anderen drei Töchtern teilen durfte. Als sie zum Schluss ihrer Rede kam, brachte sie das Stadion zum Schweigen, indem sie sagte: „God knew they couldn’t be on this Earth without each other. He had to bring them home to heaven together.“

Unter anderem folgten noch einige Worte von dem zutiefst getroffenen Michael Jordan, der seine Tränen nicht mehr zurückhalten konnte. Kobe und ihn verband eine tiefe Freundschaft, weshalb Jordan sagte: „When Kobe Bryant died, a piece of me died.“ Nach weiteren warmen Worten über Kobe und Gianna spielte Alicia Keys das sanfte Stück „Moonlight Sonata“, welches Kobe einst für Vanessa einstudiert hatte.

Am Ende der Gedenkfeier wurde der Kurzfilm „Dear Basketball“, mit dem Kobe Bryant 2018 einen Oscar gewonnen hatte, eingespielt. Dies war ein schöner und Herz erwärmender Abschluss für diese emotionalen Stunden.